Eingabetaktband ET 4,5/14

   

 

VEIT Kannegiesser Eingabetaktband ET 5-5/14

Prinzip

Jeder Bedienperson ist ein taktweise arbeitendes Auflegeband zugeordnet, so dass die Teile auf einem stillstehenden Band positioniert werden. Nach Bedienung einer Kontaktleiste befördert das Auflegeband die Teile mit hoher Geschwindigkeit auf ein Transferband, um dann sofort wieder in Ruhestellung zur Aufnahme der nächsten Ware zur Verfügung zu stehen. Auf Wunsch ist die Auflegestation mit Bereitstellungsflächen für Oberstoff- und Einlagenzuschnitte erweiterbar.

 

Vorteile

  • Der Prozess der manuellen Weitergabe von einem Tisch auf das laufende Transferband entfällt. Dies bewirkt eine Zeitersparung von 10 - 20%.
  • Labile, elastische und mit Einschnitten versehene Ware lässt sich ohne die sonst auftretenden Verschiebungen qualitativ einwandfrei auflegen.
  • Verbesserte Maschinennutzung und kürzere Durchlaufzeiten erhöhen die Wirtschaftlichkeit.

 

Aufbau

Die Geschwindigkeit des Auflegebandes liegt um ein mehrfaches über der Transportgeschwindigkeit der Fixiermaschine. Zwischen Eingabeband und dem Auflegeband ist ein Transferband erforderlich, das die auf gelegte Ware mit der hohen Geschwindigkeit des Auflegebandes übernimmt und nach Übernahme der Ware auf die bedeutend niedrigere Geschwindigkeit des Eingabebandes der Fixiermaschine herunterschaltet. Um einen korrekten Transfer der zu fixierenden Ware zu gewährleisten, sind die Transferbänder mit einer Steuerelektronik der Fixiermaschine verknüpft und passen sich automatisch den veränderten Fixiergeschwindigkeiten an.

   

Suche

Messekalender

Alle Messetermine anzeigen

News

Alle Nachrichten anzeigen

Vertriebspartner-Login

Zum Login…

Social Networks